Verdienter Sieg im Derby gegen Gamshurst

29 November 2009 0 Von EM

Die 1. Herrenmannschaft hat in der Bezirksklasse Baden-Baden / Rastatt gegen den Bezirksligaabsteiger aus Gamshurst mit 9:3 gewonnen. Es war das erste Aufeinandertreffen in einem Pflichtspiel seit vielen Jahren und ein wichtiges, da der Sieger auf Platz 5 vorrücken konnte und so etwas Luft Richtung Tabellenende schaffen konnte. Einen vorteil hatte man mich Sicherheit auch durch die zahlreichen Fans die die Muckenschopfer während des ganzen Spiels unterstützten.

Beider Mannschaften konnten komplett antreten und so trafen Ralf Braun/ Mert im Eingangsdoppel auf Lorenz/Lorenz. Die Muckenschopfer taten sich schwer aber gewannen knapp in vier Sätzen. Vollet/Bauer hatten es nicht einfacher. Sie trafen auf das Spitzendoppel der Gamshurster (Kohler/Schindler), die bislang erst eine einzige Niederlage einstecken mussten. Umso bemerkenswerter ist es, das Vollet /Bauer trotz dem Verlust des ersten Satzes die Partie noch drehten und dank einer tollen Leistung den 2:0 Zwischenstand erziehlten. Auch Wolfgang Braun/Wahl taten sich gegen Heinrich/Baumann nicht einfach, erkämpften aber dank einer guten Leistung von Wahl einen 3:0 Erfolg.

Ralf Braun spielte in der Spitzengruppe gegen Schindler und erhöhte auf 4:0. Erwin Mert traf auf Kohler und tat sich anfänglich sehr schwer mit dem Material seines Gegners. Nach einem 0:2 Satzrückstand kämpfte er sich trotzdem nochmals ins Spiel aber verlor dank toller Leistungen beider Spieler knapp im entscheidenden 5. Satz mit 11:9.

In der Mitte gewann Vollet souverän mit 3:0 gegen Heinrich und auch Wolfgang Braun behielt gegen Edmund Lorenz nach toller Leistung die Oberhand. Wahl hatte es in seinem Einzel mit Patrick Lorenz zu tun. Dank seiner Routine bot er ein tolles Angriff/Abwehr-Match und erhöhte zwischenzeitlich auf 7:1. Bauer konnte nicht ganz an seine Leitung im Doppel anknüpfen und verlor verdient gegen einen kämpferisch Starken Baumann im entscheidenden 5. Satz.

Ralf Braun fand anschließend in Kohler relativ klar seinen Meister und so stand es vor dem zweiten Einzel von Mert 7:3. Dieser spielte aber auch im zweiten Einzel tolles Tischtennis und siegte am Ende mit 3:1 Sätzen gegen seinen ebenbürtigen Gegner Schindler.
Den Schlusspunkt erzielte anschließend Vollet in einem sehr spannenden Match gegen Edmund Lorenz. Mit dem deutlichen Endstand von 9:3 hatte vor dem Spiel niemand gerechnet war aber immens wichtig.

Vor dem letzten Vorrundenspiel belegt man nun einen hervorragenden 5. Tabellenplatz und hofft in Sinzheim noch weitere Punkte zu erkämpfen und somit weiter Luft nach unten zu verschaffen.