TTVM Schüler starteten in Friesenheim

22 Juni 2009 0 Von EM

Um die lange Sommerspielpause zu überbrücken, machten sich Ragaa El Bobbou, Marius Knössel und Tim Julian Oelze aus der 2. Schülermannschaft auf zum diesjährigen Ortenauer-Jugend-Tischtennistunier nach Friesenheim. In der Altersklasse U11 wurde bei den Mädchen zunächst in zwei Vierer-, bei den Jungen in drei Fünfergruppen gespielt. Nur die Gruppenersten qualifizierten sich hierbei für das anschließende Endspiel (Mädchen), bzw. Halbfinale (Jungen).
Ragaa konnte sich in ihrer stark besetzen Gruppe einen 3. Platz erspielen. Marius musste in seiner Gruppe nur dem südbadischen U-11 Ranglistenersten Tom Eise den Vortritt lassen und gewann drei seiner vier Spiele. Somit war trotz guter Leistungen für die beiden Muckenschopfer nach der Gruppenphase leider Schluss. Tim Julian gewann alle seine vier Gruppenspiele ohne Satzverlust. Damit gab es bei den Jungen nun drei Gruppenerste für das anschließende Halbfinale, was bedeutete, dass ein Spieler mit Freilos in das Finale einziehen würde. Dieses Glück hatte Tom Eise, während Tim Julian im Halbfinale Jonathan Ilchev gegenüberstand, dem 2. der Pfalzmeisterschaften in der Klasse „Schüler C“. Auch dieser hatte die Gruppenphase satzverlustfrei überstanden.
In den ersten beiden Sätzen lieferte Tim Julian seinem 14 Monate älteren Gegner einen bravourösen Kampf. Über weite Strecken in Führung liegend wurde er jedoch beide Male noch „auf der Zielgeraden abgefangen“ (12:14, 8:11). Im dritten Satz konnte Ilchev seine physische Überlegeheit und größere Routine schließlich auch punktemäßig umsetzen (5:11) und gewann verdient.
Wenn auch seine beste Tagesleistung nicht für den Einzug ins Finale gereicht hatte, so war der 3. Platz für Tim Julian doch ein verdienter Lohn. Auch im Finale gegen Tom Eise ließ Ilchvev „nichts anbrennen“ und setzte sich mit 3:1 durch.
Unseren drei Schülern war der Spaß am Wettkampf anzumerken. Damit hatte der „Ausflug“ seinen Zweck erfüllt und bei bester Stimmung ging es wieder heimwärts (tsR).