Sommerausflug des TTV Muckenschopf führte nach Rastatt

Sommerausflug des TTV Muckenschopf führte nach Rastatt

21 Juli 2014 0 Von Fufu

Das geschichtliche Rastatt war Ziel des diesjährigen Sommerausflugs der Mitglieder des Tischtennisvereins aus Muckenschopf. Mit dem Bus ging es mittags bei größter Hitze zum Schloß, wo ein Besuch im wehrgeschichtlichen Museum der erste Programmpunkt des Tages war. In diesem Museum war die deutsche Militärgeschichte vom Ende des Mittelalters bis 1918 mit vielen Exponaten und Schriften dargestellt. Anschließend bestand noch die Möglichkeit einer Schloßbesichtigung, die aber sehr kurz ausfiel, da noch ein weiterer Besichtigungstermin am anderen Ende der Stadt geplant war.
Nach einem kurzen aber flotten Marsch wurden die 36 Teilnehmer im Alter zwischen 9 und 80 Jahren von einem Mitarbeiter des Historischen Vereins vor den Kasematten bei den Ruinen der Leopoldsfeste erwartet. Die in der Tiefe des Erdreichs liegenden Festungsanlagen wurden 1842 erbaut und dienten ab 1849 als Gefängnis. Der Rundgang bei 13°C war gespickt mit Geschichten und Legenden über die Kasematten durch den Vorsitzenden des Historischen Vereins, Dieter Wolf.
Nach fast einer Stunde „im Untergrund“ wurden die Muckenschopfer von der Sommerhitze wieder begrüßt und die Jacken und Schals, die man in den Kasematten gerne übergezogen hatte, verschwanden wieder in den Taschen.

Im „Hopfenschlingel“ gab es endlich die heißersehnten kühlen Getränke und die Speisekarte hatte für jeden Geschmack etwas parat. Mit dem Bus ging es abends wieder zurück. Einen großen Dank von allen ging an den Vorsitzenden, Ralf Braun, der einen hervorragenden „Reiseleiter“ abgab.