Jubiläums-Turnier mit italienischer Beteiligung

Jubiläums-Turnier mit italienischer Beteiligung

17 September 2017 0 Von Fufu

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens des TTV Muckenschopf wurde nach der offiziellen Feier im Juli nun mit einem besonderen Tischtennis-Turnier in der Lichtenauer Halle ein sportliches Zeichen gesetzt. Die Spieler um Vorstand Ralf Braun, Turnierleiter Erwin Mert und Tim Julian Oelze haben sich für dieses Turnier einiges einfallen lassen.
Neben den befreundeten und benachbarten Vereinen schätzt man sich beim TTV glücklich, dass zu diesem Ereignis 6 Spieler mit Familien aus dem italienischen Fano und Partnergemeinde Serrungarina anreisten. Insgesamt machten sich 22 Freunde aus Italien auf den Weg nach Muckenschopf.

Der Zeitpunkt des Turniers war auch als gute Vorbereitung der beginnenden Verbandsrunde ein Gewinn.

Das Zweier-Turnier wurde nach dem Modus je zwei Einzel und ein Doppel ausgetragen. Um für Chancengleichheit zu sorgen gab es bei den Spielern eine TT-Ranglistenpunkte-Obergrenze – so dass ein punkteschwacher mit einem punktestarken Spieler ein Team bildete. Nach spannenden Spielen behielten Mathias Walter und Steffen Baumann vom TTV Gamshurst im Endspiel die Oberhand über die Mitfinalisten Jonas Käshammer und Christoph Geiger vom TV Bühl. Den 3. Platz belegten die Gastgeber mit Niklas Faller und Norbert Mert.

Um 22 Uhr begann der zweite Abschnitt mit einem Click-Ball-Turnier. Click-Ball genannt, weil es keinen Untergummi auf dem Schläger gibt und es einen entsprechenden Klicklaut gibt, wenn der Ball auf dem Schläger auftrifft. Der TTV hat dazu eigens 30 Schläger bei der WDL Sinzheim anfertigen lassen und mit 1000er-Wasser-Schmiergel belegt. Mit diesen Schlägern hatte jeder Spieler das gleiche Schlägermaterial und es war ein ganz neues Spielgefühl.
Dieser Teil des Turniers wurde im Doppelsystem gespielt und jede Paarung wurde neu ausgelost. Somit spielte jeder Mal mit jedem und alle waren begeistert von der Urform des Tischtennis.
Beim Click-Ball stand weniger das Ergebnis im Vordergrund, sondern der Spaß und das Miteinander mit den Gästen und Freunden.

Neben dem Turnier verbrachte der TTV mit seinen italienischen Gästen und neu gewonnen Freunden ein schönes Wochenende mit gemeinsamen Abendessen im und am Vereinsheim Geißenstall. Albin Heim und Udo Lang verzichteten auf das Turnier und begleiteten die italienischen Freunde zu Ausflügen nach Straßburg, Baden-Baden und zu Rainer Schielers Bonsai-Ausstellung in Scherzheim.
Die gemeinsame Bierprobe bei Bauhöfers Brauerei in Ulm wird den italienischen Gästen sicher in Erinnerung bleiben. Eine Einladung für nächstes Jahr zu einem Rückspiel in Fano ist bereits beim TTV in Muckenschopf eingetroffen.