TTVM trumpft bei den Bezirkspokalmeisterschaften auf

TTVM trumpft bei den Bezirkspokalmeisterschaften auf

1 April 2014 0 Von Fufu

Der TTF Rastatt hatte am letzten März-Sonntag zu den Bezirkspokalmeisterschaften eingeladen und der TTVM war mit sieben Spieler(inne)n vor Ort. Bereits am Morgen kämpfte sich Ragaa El Bobbou in der Altersklasse U15 bis in das Finale vor, in dem sie dann aber ihrer langjährigen Konkurrentin Larissa Zwisler vom TV Bühl unterlag. Dem zweiten Platz im Einzel ließ sie zusammen mit Larissa einen souveränen Sieg im Doppelwettbewerb folgen.

Am Nachmittag bestimmten die Schüler und Jugendlichen das Geschehen. In der Altersklasse U13 gelang Robin Reutemann erstmals in einem Einzelwettbewerb der Sprung auf das Podest. Ein 3. Platz war der verdiente Erfolg für eine sehr konzentrierte Leistung an diesem Tag. In der gleichen Altersklasse konnte Nico Clevers im Viertelfinale leider nicht an die guten Leistungen aus der Gruppenphase anschließen und auf die vorderen Plätze vorstoßen. Dieses gelang ihm dafür aber im Doppel durch einen 3. Platz an der Seite des U13 Gewinners Fabian Kistner vom TV Bühl.

Bei den „Großen“ der Altersklasse U18 mußten alle Spieler im leistungsstärkeren Feld der U18A-Spieler antreten, da sie zu den 12 besten Spielern ihrer Altersklasse im Bezirk gehören. Marius Knössel gelang hier trotz guter Leistungen nicht der Sprung ins Halbfinale.
Dennoch wurde dieses vom TTVM dominiert, der gleich mit drei Spielern – Niklas Faller, Janik Heiland und Tim Julian Oelze – in der Runde der letzten Vier vertreten war. Komplettiert wurde das Feld von Marius Burkart vom TTV Bühlertal.

Tim Julian hatte trotz der Auftaktniederlage gegen Janik ins Turnier gefunden und konnte sein Halbfinale gegen Niklas relativ deutlich für sich entscheiden. Janik hingegen mußte an diesem Tag Marius Burkart den Vortritt lassen und so kam es im Finale nicht zu dem erhofften vereinsinternen Duell.
Im „Endspiel“ des U18A-Wettbewerbs sah es dann beim Spielstand von 2:0 nach einem weiteren souveränen Erfolg von Tim Julian aus. Über den Kampf fand Marius Burkart jedoch ins Spiel, während sich bei Tim Julian die Fehlerquote erhöhte. Und so gelang es dem Bühlertäler schließlich das Spiel zu drehen und mit dem nötigen Glück den 5. Satz mit 11:9 für sich zu entscheiden.
Zusammen hatten die beiden Finalisten zuvor den Titel im Doppel errungen – natürlich gegen das Doppel Janik Heiland und Niklas Faller.

Mit zwei ersten Plätzen, vier zweiten und vier dritten war der TTVM an diesem Tag nicht weniger als zehnmal auf dem Podest vertreten. Glückwunsch an die Ballkünstler.