Tischtennisverein Muckenschopf sucht Nachwuchs in der Gustav-Heinemann-Schule

Tischtennisverein Muckenschopf sucht Nachwuchs in der Gustav-Heinemann-Schule

23 Oktober 2012 0 Von Fufu

Die Schüler der 10 Klassen aus Lichtenau und Scherzheim hatten an zwei Tagen die Möglichkeit die „schnellste Ballsportart der Welt“ kennenzulernen.

Unter der Leitung von Vorsitzenden Albert Wahl, ehrenamtlichen Helfern und dem A-Lizenztrainer Andrzej Kaim war ein Parcours mit unterschiedlich gestalteten Tischen aufgebaut. Am Robotertisch, der „Waschmaschine“, dem „Basketball“ und Mini- und Profitisch konnten die rund 150 Schüler mit Schläger und Ball spielerisch eigene Erfahrungen sammeln. Und dies ließen sich die Kinder nicht zweimal sagen, nach kurzer Zeit waren alle 500 Bälle in der Lichtenauer Stadthalle im Einsatz. 

Jedes Kind erhielt nach der Stunde einen Schnupperpass, der zur Teilnahme am kostenlosen Training des Vereins einlädt. Kinder, die keinen Schläger besitzen, können auf einen Übungsschläger des Vereins zurückgreifen. 

Die Gustav-Heinemann-Schule und der TTV Muckenschopf betreiben bereits seit 2005 diese enge Kooperation „Schule-Verein“. Für das Jahr 2013 plant der Muckenschopfer Verein eine wöchentliche Trainingseinheit in den Wintermonaten bis Ostern in der Lichtenauer Stadthalle. Eine Zusage konnte Albert Wahl dem Rektor der Schule, Anton Sedlmeier zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht geben, da die Finanzierung für den Trainer noch nicht vollständig gesichert ist.