Tischtennis erobert GHS in Lichtenau

Tischtennis erobert GHS in Lichtenau

21 Januar 2008 0 Von Fufu

Ueber 20 Kinder haben in der Kooperation von TTV Muckenschopf und Gustav-Heinemann-Schule Lichtenau mit Tischtennis begonnen – Fachkompetente Betreuung durch Tischtennis-Berufstrainer jeden Mittwoch von 14:00 – 16:00 Uhr

Die Gustav-Heinemann-Schule in Lichtenau hat ein neues „Highlight“: Tischtennis unter hochqualifizierter Betreuung von Berufstrainern am Mittwoch-Nachmittag. Für Kinder der Klassen 2 – 4 stehen jeden Mittwoch 120 Min. Spiel, Spass und Lernen von 14:00 – 16:00 Uhr im Vordergrund.

Selbst Schulleiter Sedlmayer als auch Stadt-Bürgermeister Karrais zeigten sich bei einer Stippvisite am vergangenen Mittwoch interessiert und überrascht.

Derzeit sind die beiden Berufstrainer Thomas Dick und Roman Plese vom Tischtennis-Institut Schwarzwald mit der Betreuung und dem „Gewöhnungsprozess“ der Mädchen und Jungen an die Erfordernisse des Tischtennissportes beschäftigt. Beide „Profis“ verfügen über mehr als 25 Jahre Erfahrung in diesem nicht ganz gewöhnlichen Beruf und sind auf die Arbeit mit jungen Sportlern spe-zialisiert. Bis zum Beginn der Osterferien werden Dick und Plese im 14tägigen Wechsel die Kinder in Lichtenau betreuen und trainieren.

Der TTV Muckenschopf geht auch mit dieser Kooperation einen weiteren neuen Weg, um seine Basisarbeit zu erneuern und auszubauen sowie positive Werbung für den Tischtennissport zu betreiben. Vorstand Albert Wahl: „Wir sind überzeugt, dass in der heutigen Zeit nur der Weg über professionelle und hochqualifizierte Betreuung unsere Sportart und damit auch unsere Vereine im harten Konkurrenzkampf mit Computer und anderen Freizeitaktivitäten am Leben erhalten können“.