Spielbericht Busenbach II gegen Homberger TS

Spielbericht Busenbach II gegen Homberger TS

5 November 2007 0 Von Fufu

Attraktives Tischtennis wurde Lichtenau geboten. 

Der Tischtennisverein Muckenschopf war am vergangen Sonntag schon zum zweiten Mal Veranstalter eines Damen Tischtennis-Bundesliga Spiels. Der Event wurde im Rahmen des 40-jährigen Bestehens zusammen mit der GTM Mittelbaden organisiert. 
Vor rund 80 Zuschauern in der Stadthalle in Lichtenau boten die beiden Damenteams TV Busenbach 2 und die Homberger TS 1 beeindruckendes Tischtennis.
Eine gute Mischung aus internationaler Erfahrung und einem Talentsammelbecken für junge Spielerinnen garantierten eine spannende und hochklassige Begegnung. Der TV Busenbach 2 spielte mit Laura Matzke an der Spitze, gefolgt von Fulya Özler, Nadine Fischer und Lara Haug aus Karlsruhe. 
Der Tabellenfünfte aus Homberg, war im mit einigen ausländischen Akteurinnen angetreten. An Nummer 1 spielte die erst 17 Jährige Li Wen Wen aus China vor der Ukrainischen Nationalspielerin Tetyana Tkachova, der Polin Magdalena Garowska und der aus Kassel stammenden Christine Apel.

Die Gäste aus Homberg sicherten sich gleich zu Beginn des Spiels die Eingangsdoppel mit jeweils 3:0 und gingen damit mit 2:0 in Führung. In den anschließenden Einzel verlor Matzke gegen Tkachova deutlich mit 3:0 Sätzen bevor die starkaufspielende Özler gegen Li den ersten Punkt der Busenbacher holte.
Im hinteren Paarkreuz gewann Fischer in einem tollen Spiel knapp im Entscheidungssatz gegen Apel, doch Haug musste sich klar gegen Gorowska geschlagen geben und so gingen die Hessinnen mit 4:2 in Führung.
Einen tollen Fight leistete sich Matzke gegen Li. In einem Angriff – Abwehr Match behielt aber Li am Ende die Oberhand. Es war wiederum Özler die nach einem engen Fünfsatzmatch gegen Tkatchowa auf 3:5 verkürzen konnte. Leider fand danach Fischer ihren Meister gegen Garowska und somit stand der Endstand von 6:3 für die Homberger Turnerschaft fest. 
Trotz einer kämpferisch starken Leistung der Badnerinnen ging der Sieg letztendlich verdient an die Gäste. Busenbach rutscht damit ans Tabellenende und muss nun in den kommenden Begegnungen fleissig Punkte sammeln um nicht am Ende der Saison als Absteiger fest zu stehen. 
Zum Abschluß lud der TTV Muckenschopf beide Mannschaften zum Essen ins Vereinsheim „Geißenstall“ in Muckenschopf ein. Die Spielerinnen wurden mit leckeren Speisen verwöhnt bevor Sie gutgestärkt den Heimweg antraten. 
Wir drücken beiden Mannschaften weiterhin die Daumen und wünschen ihnen viel Glück für das Erreichen der Ziele und sportliche faire und spannende Spiele. 

Wolfgang Braun