Nachwuchs des TTVM räumte bei den Bezirksmeisterschaften ab

Nachwuchs des TTVM räumte bei den Bezirksmeisterschaften ab

8 November 2009 0 Von EM

Natürlich hatten Ragaa El Bobbou, Sinan Atmaca, Tim Julian Oelze und Jannik Heiland bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften mit der einen oder andere Medaille geliebäugelt. Dass man dann aber gleich acht Medaillen mit nach Muckenschopf nehmen würde, hatten weder die jungen Athleten noch ihre Betreuer erwartet. Doch der Reihe nach.
Zu den Bezirksmeisterschaften dieses Jahres hatte der SV Ottenau eingeladen. In allen Einzelwettbewerben wurden zunächst in Vierergruppen die zwei Gruppenbesten ermittelt, die dann in nachfolgenden KO-Runden den Bezirksmeister unter sich ausspielten.
Bereits am Sonnabend (7.11.) traten Ragaa, Sinan und Tim Julian in der Klasse U11 an. In den Gruppenspielen machten die „Muckenschopfer“ bereits auf sich aufmerksam, zogen sie doch allesamt als Gruppensieger in die KO-Runde ein. Ragaa musste sich erst im Halbfinale der späteren Bezirksmeisterin Lisa Theurer vom TV Bühl beugen und gewann damit die Bronzemedaille. Das gleiche gelang ihr auch mit ihrer Doppelpartnerin Gianna Jäger (TV Bühl). Sinan und Tim Julian konnten im Doppel alle Gegner als 2. Sieger von der Platte schicken und wurden die neuen Bezirksmeister 2009. Die Krönung des U11-Wettbewerbes aus Muckenschopfer Sicht war aber wohl das vereinsinterne Finale: Sinan Atmaca gegen Tim Julian Oelze. Nach einem sehenswerten Spiel hieß der Sieger und neue Bezirksmeister Tim Julian Oelze, der das Turnier ohne Satzverlust gewinnen konnte. Sinan durfte nach einem großartigen Halbfinalspiel gegen Jannik Schweikert (SV Ottenau) mit der Silbermedaille sehr zufrieden sein.
Am Sonntag (8.11) wurde dann in der Klasse U13 gespielt. Jannik Heiland, Marius Knössel und auch noch einmal Tim Julian vertraten hier die Farben des TTVM. Marius Knössel belegte in seiner Gruppe mit einem Sieg und zwei Niederlagen den dritten Platz und verpasste damit den Einzug in die KO-Runde nur knapp. Jannik und Tim Julian zogen souverän als Gruppenerste in die Runde der letzten 32 ein. Mit zwei weiteren Siegen konnte sich Tim Julian ins Viertelfinale vorspielen, in dem er allerdings auf die Nummer 1 der Jugend-Landesliga-Mannschaft des SV Ottenau Nico Hermann traf. Ein Satzball im zweiten Satz, der letztlich 12:14 für Nico Hermann endete und ein mit 9:11 nur knapp verlorener dritter Satz, waren der Lohn für die spielerisch beste Leistung die Tim Julian während dieser Bezirksmeisterschaften gezeigt hatte.
Aber mit Jannik Heiland hatte der TTVM ja noch ein weiteres heißes Eisen im Feuer. Nachdem Jannik mit seinem Partner Marcus Dresel (TV Neuweier) im Doppel bereits Bronze gewonnen hatte, versucht er über Yannis Otto (TTG Bischweier) in das U13-Finale einzuziehen. Leider hatte der Gegner in diesem Halbfinale das bessere Ende für sich, dennoch konnte sich Jannik über eine weitere Bronzemedaille freuen.
An dieser Stelle sei auch den Betreuern Jenny Weber und Erwin Mert gedankt, deren Tipps und Ratschläge zum guten Gelingen beigetragen haben (tsR).