Kooperation mit der GHS Lichtenau

Kooperation mit der GHS Lichtenau

27 Juni 2007 0 Von Fufu

Am vergangenen Dienstag startete der Tischtennisverein Muckenschopf eine Kooperation mit der Gustav-Heinemann-Schule Lichtenau. Die Zusammenarbeit, die über das kommende Schuljahr 2007/2008 geht, stieß auf unerwartet große Resonanz. So konnte die vom TTV Muckenschopf eigens für die Kooperation verpflichtete B-Lizenz-Trainerin Simone Frey in Anwesenheit von Schulleiter Anton Sedlmeier, Bürgermeister Rolf Karrais und dem 2. Vorsitzenden des TTV Ralf Braun das Projekt mit 25 Kindern der Klassenstufen 1-4 eröffnen. Simone Frey, die an der Universität Karlsruhe Lehramt mit der Fachrichtung Sport studiert und gerade ihr erstes Staatsexamen abgelegt hat, wird zu Beginn der Kooperation das Training mit Unterstützung einiger Aktiven des TTV Muckenschopf leiten. Ein besserer Einstieg konnte für die begeisterten Schüler, die sich aus dem gesamten Stadtgebiet versammelt hatten, kaum geboten werden.

Mit einigen gezielten Aufwärmspielen brach die Trainerin das Eis und nahm den energiegeladenen Kindern die erste Kraft. Danach machten alle zum ersten mal Bekanntschaft mit dem kleinen weißen Ball. Zu Beginn zwar noch ohne Schläger, doch auch so war es nicht immer einfach den kleinen Zelluloid-Ball zu beherrschen. Mit zunehmender Ballsicherheit und ersten Anweisungen zum richtigen Halten des Schlägers machten die Kleinen erste Erfahrungen mit dem Tischtennissport. Viele merkten, dass es nicht immer einfach ist den kleinen Ball mit dem Schläger zu treffen und dass es einiger Übung bedarf die wohl schnellste Rückschlagsportart der Welt einigermaßen zu beherrschen. 

Unter ohrenbetäubenden Lärm verließen die Kinder nach 2 Stunden die Halle, nachdem Sie aufgefordert wurden laut zu schreien, falls ihnen das Training gefallen hat. 

Bis zu den Sommerferien ist dieses Angebot jeden Dienstag von 14 – 16 Uhr im Programm der Schule integriert, das nach den Sommerferien weitergeführt wird.