Siege für Damen, Herren 2 & 1 – Jungen chancenlos gegen Ötigheim

4 Dezember 2016 0 Von Fufu

Herren II verbessern sich auf Tabellenplatz 4 – 9:2

Mit dem klaren 9:2 Sieg gegen die zweite Mannschaft vom SV Weitenung haben Wolfgang Braun, Klaus-Dieter Vollet, Mustafa Atmaca, Josef Mert, Norbert Mert und Marius Knößel den Tabellenplatz in der Mitte zum Ende der Hinrunde gesichert. Um den Verfolger vom TTV Gamshurst auf Abstand zu halten, muss nächste Woche im Lokalderby ein Sieg erfolgen.

Damen liefern sich spannendes Spiel gegen Rastatter TTC – 8:6

Die erfolgsverwöhnten Muckenschopfer Spielerinnen mussten in ihrer Stammbesetzung den Widerstand der Damen vom Rastatter TTC erheblich abwehren. Das Spiel war anfangs ausgeglichen, später konnten Inge Braun, Ragaa El Bobbou, Christine Lambertz und Beatrix Griebenow mit 6:3 davonziehen, die Rastatter kamen nochmal auf 6:7 heran. Erst im Entscheidungs-Einzel mit Annegret Pastorini behielt Inge Braun mit ihrer Spielerfahrung und ihren eisernen Nerven die Oberhand und gewann das Spiel im fünften Satz.

Jugend U18 unterliegen Tabellendritten hoffnungslos – 1:8

Die Jugendspieler Leon Blattert, Robin Reutemann, Leo Vollet und Dominik Wallentin hatten auch in ihrer Stammformation keine Chance gegen die stark aufspielenden Jugendlichen vom TTG Ötigheim. Den Ehrenpunkt für die Muckenschopf erspielte Leo Vollet.

Herren I beenden Hinrunde mit Sieg – 9:5

Mit dem ersten Sieg zuhause vor heimischer Kulissen gegen die SF Goldscheuer haben sich Florian Koch, Niklas Faller, Tim Julian Oelze, Erwin Mert, Ralf Braun und Janik Heiland ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk beschert. Auch diese Partie war anfangs ausgeglichen und nach der ersten Runde der Einzel stand es sogar 5:4 für die Gäste vom Kehler Ortsteil Goldscheuer. Aber anschließend gewannen alle Muckenschopfer ihre Spiele und beenden die Hinrunde momentan auf dem vierten Platz. Sollten die Verfolger aus Seelbach-Schuttertal und vom TB Bad Rotenfels ihre nächsten Spiele gewinnen, kann die erste Herrenmannschaft vom TTV noch auf Platz sechs abrutschen.