Neuen Spitzenspieler gefunden

Neuen Spitzenspieler gefunden

31 Mai 2020 Aus Von EM

Nachdem man als Aufsteiger aus der Landesliga den Klassenerhalt im ersten Verbandsligajahr geschafft hat, ist der TTV Muckenschopf zusammen mit den TTF Rastatt, die zweithöchst spielende Mannschaft aus dem Bezirk Rastatt/Baden-Baden. Nur die Spvgg Ottenau spielt noch eine Liga höher (Badenliga). Um die Klasse auch in der Saison 2020/2021 halten zu können, hat sich der TTV Muckenschopf mit dem Spieler Laurent Pingenat aus Frankreich verstärkt. Er wird die neue Nr. 1 der ersten Herrenmannschaft.

Hier eine kleine Vorstellung:

Der 41-jährige Laurent Pingenat ist von Beruf Erzieher, spezialisiert für den Jugendbereich und tätig im Bezirk Nieder-Elsass. Er kümmert sich um Jugendliche mit verschiedenen familiären und rechtlichen Problemen. Er lebt mit seiner Freundin Aurélie in Straßburg.

Das Tischtennis spielen hat im Alter von 8 Jahren begonnen. Seine bisherigen Vereine im Elsass waren Bollwiller, Mulhouse, Saint-Louis, Haguenau, Obernai und Wissembourg. Er hat von der Kreisklasse bis zur Nationale 1 (in Saint-Louis) gespielt. Die letzten drei Jahre war er mit dem Verein Wissembourg in der Liga Nationale 3 am Start.

Mit der Mannschaft von Saint-Louis hat er die Meisterschaft (Nationale 3) gewonnen, sowie mehrere Mannschaftstitel in der “Hobbyliga”, die zwar so genannt wird, dort aber auch die besten Spieler Frankreichs teilweise mitspielen.

Mit 41 Jahren möchte sich Laurent einer neuen Herausforderung stellen, eine neue Liga entdecken, andere Spieler und eine andere Kultur kennenlernen, sowie sein Deutsch verbessern. Dafür zählt er natürlich auf die Hilfe der Muckenschopfer, die ihm hier sicherlich behilflich sein werden J.

Er war letzte Saison bereits ein paar Male in Muckenschopf zu Gast und kennt Jean sowie Raymond sehr gut. Die Beiden haben ihm nur Gutes über den Verein erzählt. Aus all diesen Gründen hat er sich entschlossen nach Zustimmung der TTVM Vorstandschaft und der Spieler nach Muckenschopf wechseln.

Der TTV Muckenschopf wünscht ihm viel Erfolg und vor allem Spaß in seinem neuen Verein.

Bonjour Laurent!